Verpatzter Jahresauftakt für Adler-Reserve
Montag, den 09. März 2020
fctogether 720

adlerfctogether
SV Adler Osterfeld II - FC Together - DRK Oberhausen  1:3 (1:2)
08.03.2020 - 13:00
Kreisliga C – 19.Spieltag 2019/2020

Im ersten Punktespiel des Jahres verliert die zweite Mannschaft des SV Adler mit 1:3 gegen den FC Together und kassiert damit die erste Saisonniederlage überhaupt.

Dabei hatte das Team von Trainer Erol Kücükarslan mit harten Bandagen des Gegners und groben Fehleinschätzungen des Unparteiischen zu kämpfen. Beim Vorentscheiden Elfmeterpfiff zum 1:3 brauchte man schon eine Menge Fantasie, um eine strafbare Handlung vom Adler-Schlussmann Andre Pusch zu erkennen. Bereits der 0:1 Führungstreffer resultierte aus einer „klaren Abseitsstellungstellung" heraus.Kurz vor der Halbzeitpause verkürzte Sven Bugla immerhin auf 1:2. Ein wichtiges Anschlusstor, dass aber bereits im ersten Abschnitt viel zu wenig war: „Den einen oder anderen hätten wir noch machen müssen, da waren wir nicht abgezockt genug vor dem Tor", sah auch Kücückarslan wenig Durchschlagskraft im ersten Abschnitt.

Die Zweite Hälfte kannte eigentlich nur eine Richtung: Angriff auf Angriff rollte jetzt auf das Tor vom FC Together zu. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe unterlief dem Unparteiischen leider die Spielentscheide Fehleinschätzung. „Das war eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann die Tore fallen. Am Ende bin ich aber froh, das sich kein Spieler von uns verletzt hat. So hart und unfair die Spieler vom FC Together teilweise reingegangen sind, das war nicht mehr normal. Da hätte ich gehofft, das der Schiedsrichter härter durchgreift. Doch leider hat auch er sich davon beeindrucken lassen", befand Kücükarslan, der noch weiter ausholte: „Together hat sich heute, auch nach dem Spiel von einer sehr unfairen Seite gezeigt. Auf Details möchte ich gar nicht eingehen. Aber die Verantwortlichen und alle die da waren, wissen was ich meine. Für solch ein unsportliches Verhalten habe ich absolut kein Verständnis. Da appellier ich an den Kreis, diese Mannschaft mal zu beobachten."

Zwar ist Adler immer noch Tabellenführer, durch die erste Saisonniederlage konnte die BSG Mengede aber bis auf einen Zähler aufrücken. „Aufgrund der zweiten Halbzeit, haben wir es heute absolut nicht verdient, dieses Spiel zu verlieren. Aber manchmal ist das so. Die Niederlage tut weh, aber es geht weiter", so Kücükarslan abschließend.