Den ersten Schritt gegangen
Sonntag, den 16. Juni 2019
a-solingen 720Nackte Tatsachen und grenzenloser Jubel nach Mo Hasans vorentscheidendem 3:1

solingen-waldadlerosterfeld
1.Spvg Solingen-Wald 03 - SV Adler Osterfeld  1:4 (0:1)
16.06.2019 - 11:00
A-Junioren Qualifikation zur Niederrheinliga – 1.Spieltag 2018/2019

Adlers A-Jugend startet siegreich in die Qualifikation zur Niederrheinliga

In einem der Bedeutung entsprechenden engagiert geführten, aber durchaus fairen Spiel gelang den A-Junioren des SV Adler der heiß ersehnte Auftaktsieg in der Qualifikations-Runde zur Niederrheinliga.

Die erste Hälfte bot ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem beide Mannschaften einander wenig Raum zur Entfaltung zustanden. Eine der ganz wenigen Lücken nutzte Leo Prinz nach einer knappen Viertelstunde zur 1-0 Führung für den SV Adler. Eine Führung, die nach gut einer halben Stunde gehörig wackelte, als Joel Frenzel gegen einen freigespielten Solinger Stürmer Kopf und Kragen riskieren musste.

Danach kam der SV Adler besser aus der Kabine, vergaß aber, das 2-0 nachzulegen. Und es kam, wie es kommen musste: Fast aus dem Nichts glichen die Gastgeber aus, Emre Mujde hatte zu viel Platz, zog einfach mal ab, der Aufsetzer war unhaltbar. Das Spiel drohte zu kippen, aber der SV Adler hatte die passende Antwort parat. Mit einem sehenswerten Fallrückzieher brachte Dustin Masek die Osterfelder wieder in Führung. Die 03er reagierten mit mehr Offensive, trafen aber auf eine meist wache Defensive des SV Adler und auf den sehr souveränen Joel Frenzel. Auf der Gegenseite boten sich nun etlicher Konterchancen. Der stets gefährliche Mo Hasan nutzte eine davon kompromisslos zum vorentscheidenden 3-1. Als Solingen dann alles nach vorne warf, fand Mo Hasan mit einer feinen Flanke Marvin Stanczyk, der zum 4-1-Endstand einnickte.

Aus Solinger Kreisen war zuvor zu entnehmen, dass der SV Adler nicht mehr als eine Hausaufgabe wäre, eben diese Hausaufgabe meisterte jetzt der SV Adler mit Bravour. Entsprechend war auch Trainer Patrick Wojwod zufrieden: „Verdienter Sieg! Zwischenzeitlich hatten wir immer mal Glück, dass wir einen Joel Frenzel im Tor hatten oder es die Hintermannschaft gut verteidigte. Aber über das gesamte Spiel gesehen, waren wir einfach die Mannschaft mit mehr Struktur und mehr Möglichkeiten".

Auch Co-Trainer Tobias Hauner war voll des Lobes: „Überragende Mannschaftsleistung! Das gesamte Team hat das Spiel gelebt und mit unseren schnellen Offensiv-Leuten haben wir das Spiel zu einem Heimspiel gemacht. Die Trainer sind sehr stolz auf das Team und die mitgereisten Fans".

Weiter geht es für die Jungs am kommenden Sonntag um 11 Uhr beim stark eingeschätzten VfB Hilden 03, der seinerseits mit einem 4-0-Sieg gegen den TSV Ronsdorf in die Runde gestartet ist.

Tore: 0:1 Leo Prinz (14.), 1:1 Emre Mujde (59.), 1:2 Dustin Masek (61.), 1:3 Mo Hasan (82.), 1:4 Marvin Stanczyk (90.)

Es spielten: Frenzel – Sons, Krasniqi (72. Alzedaue), Alhussain, Uytas (86. Adiyamann), Stanczyk, Masek (87. Papke), Prinz, Frank, Yildiz, Miyanyedi

Bildergalerie