"Spitzenspiel"
Sonntag, den 24. Februar 2019
tobi 720Tobi Hauner und der SV Adler fügen dem Spitzenreiter nach sieben Siegen in Folge wieder eine Niederlage zu

adlerosterfeldhamborn07
SV Adler Osterfeld - SF Hamborn 07  2:1 (1:0)
24.02.2019 - 15:00
Bezirksliga Niederrhein Gr.4 – 21.Spieltag 2018/2019

Ein Spitzenspiel das seinen Namen absolut gerecht wurde. 90 Minuten Tempo, Spannung pur und Chancen auf beiden Seiten. Die Zuschauer kamen an diesem sonnigen Sonntagnachmittag wahrlich auf ihre Kosten. Am Ende jubelten die rotweißen und ihre Anhänger, wenn auch etwas glücklich durch einen verwandelten Foulelfmeter in der Nachspielzeit.

Doch das nötige Glück muss man sich auch erstmal erarbeiten und das hat der SV Adler über die volle Spielzeit zweifellos getan. Tobias Hauner war es mal wieder, der die Rothebuscher in Führung brachte. Nach knapp einer halben Stunde war er nach einem Freistoß von Joel Goldberg mit dem Kopf zur Stelle. Zuvor hatten auch schon Ralf Thiel und Robert Trimborn Möglichkeiten zur Führung. Doch auch die Gäste waren gefährlich, fanden ihren Meister aber mehrfach in Kevin Strauch, der mit starken Paraden erneut auf sich aufmerksam machte. Doch auch ein paar Sorgenfalten machten sich breit. Mehmet Gül musste mit einer Zerrung früh raus und auch bei Joel Goldberg sah es lange Zeit nicht gut aus. Immerhin reichte es für ihn bis zur 64. Minute.

„Wir sind verdient mit 1-0 in die Pause gegangen, haben aber in der zweiten Hälfte nicht mehr so aggressiv gespielt und nicht mehr so frisch gewirkt", sah auch Trainer Udo Hauner die Gäste stärker werden. Kurz nach Wiederanpfiff gab´s Strafstoß für die Löwen und Daniel Schäfer auf Seiten der Hamborner verwandelte sicher zum 1-1. Insgesamt war der Spitzenreiter nun noch bissiger und erspielte sich leichte Feldvorteile. Doch Adler hielt dagegen und hatte am Ende auch das Glück des Tüchtigen. Bereits In der Nachspielzeit vergab Ralf Thiel die riesen Gelegenheit, kurz darauf wurde Robert Trimborn vom Hamborner Schlussmann von den Beinen geholt. Mit seinem 27. Saisontreffer brachte Tobi Hauner anschließend das Waldstadion endgültig zum Beben und fügte den Hambornern nach sieben Siegen in Folge wieder eine Niederlage zu. Udo Hauner: „Wir haben schwierige Phasen überstanden, aber zum Ende hin durch unsere guten Chancen die wir hatten, haben wir unterm Strich glaube ich verdient gewonnen."

In 14 Tagen kommt es zum nächsten Topspiel. Dann geht es zu Viktoria Buchholz, die als drittplatzierter nur noch zwei Zähler vor den Adlern stehen.

Tore: 1:0 Tobias Hauner (31.), 1:1 Daniel Schäfer (FE 52.), 2:1 Tobias Hauner (FE 90.+3)

Es spielten: Strauch – Pach, Kücükarslan, Pieritz (75. Kampen), Hauner, Gül (22. Matuszzak), Boukdir, Saglam, Thiel, Trimborn, Goldberg (64. Werner)

Bildergalerie - Video