Fehlstart!?
Sonntag, den 19. August 2018

adlerosterfeldhamminkelnersv
SV Adler Osterfeld - Hamminkelner SV  2:4 (0:1)
19.08.2018 - 15:00
Bezirksliga Niederrhein Gr.4 – 3.Spieltag 2018/2019

War das jetzt schon der große Fehlstart? Zumindest mal war das heute gegen den Hamminkelner SV ein herber Dämpfer. Nach etwas mehr als neunzig Minuten gab´s mit einer 2:4 Niederlage erneut keine Punkte, dabei war die Niederlage mehr als vermeidbar.

Im ersten Abschnitt gab´s Fußball-Magerkost. Beide Teams hatten nur wenig zu bieten. Ein Freistoß von Tobias Hauner ging knapp links vorbei, ein Schuss von Alexander Kotz sah ebenfalls nicht ungefährlich aus. Insgesamt aber neutralisierten sich beide Mannschaften. Der Treffer für die Gäste kurz vor der Halbzeitpause war dann eher unglücklich. Dabei behinderte Abdel Boukdir seinen eigenen Schlussmann, Peter Hütten hatte darauf keine Mühen mehr den Ball ins leere Tor einzuschieben.

hsv3Brachte Tempo ins Spiel: Enes TürkMit der Einwechselung von Enes Türk und Marvin Görlich kam zu Beginn der zweiten Hälfte deutlich mehr Schwung ins Adler-Spiel. Innerhalb weniger Minuten trafen Enes Türk und Marius Baensch zur 2:1 Führung. Doch irgendwie kämpften sich die Gäste zurück in die Partie und mit dem zweitenTreffer von Peter Hütten stand wieder alles bei Null. Das Spiel hatte im zweiten Abschnitt deutlich an Qualität zugenommen. Kurz nach dem Ausgleich legte Hauner per Hacke ab und ein satter Schuss von Marvin Görlich fand nicht zum letzten Mal seinen Meister in Hamminkelns Schlussmann Sascha Tünte. Statt Führung für Adler erfuhr die Partie in der 79. Spielminute eine erneute Wende.

Adler machte jetzt auf, versuchte auf den Ausgleich zu drängen. So ergaben sich mehrfach Kontergelegenheiten für die Gäste. Zehn Minuten vor dem Ende lag bei einem fulminaten Schuss von Enes Türk erneut der Torschrei auf den Lippen, doch erneut parierte der HSV-Schlussmann glänzend. Mit einem weiteren Konter setzten die Gäste dem SV Adler aber das endgültige K.O.

Tore: 0:1 Petter Hütten (41.), 1:1 Enes Türk (54.), 2:1 Marius Baensch (57.), 2:2 Peter Hütten (66.), 2:3 Tom Klump (79.), 2:4 Christoph Müller (83.)

Es spielten: Strauch – Pach, Pieritz, Werner (46. Görlich), Hauner, Avendaño Schön (60. Kücükarslan), Boukdir, Kotz (46. Türk), Baensch, Thiel, Goldberg

Bildergalerie