Startklar!
Samstag, den 20. Februar 2016
Adler bereit für die Rückrunde

280-sva-zagreb1Mehmet Kafli im Spiel gegen NK Zagreb
am Elfmeterpunkt
Noch etwas mehr als eine Woche, dann startet der SV Adler beim RSV Praest in die Rückrunde. Die Vorbereitung lief bisher durchaus zufriedenstellend. Einer deutlichen 0:5 Auftaktniederlage gegen Sterkrade-Nord folgten drei Siege und ein Unentschieden. Das Langzeitlazarett lichtet sich ein wenig und dennoch bleibt dem SV Adler das Verletzungspech treu. Inan Basar der sich im Kreispokal Ende November gegen Sterkrade-Nord den linken Unterarm brach, erlitt im ersten Test (ebenfalls Sterkrade-Nord) die gleiche Verletzung und wird erneut lange ausfallen. Gute Besserung an dieser Stelle.

Diese Woche fanden gleich zwei Testspiele statt. Am Mittwoch spielte Adler gegen den Oberligisten SV Hönnepel-Niedermörmter 4:4 (1:3) unentschieden. Dabei konnte der SV Adler gegen die Truppe von Trainer Georg Mewes ein 1:4 Rückstand noch ausgleichen. Die Treffer erzielten Tobias Hauner (2x), Ferit Cifdalöz und Emrah Durdu.

Gestern Abend war der Dortmunder Kreisligist NK Zagreb zu Gast im Waldstadion. In einem intensiven Test setzte sich Adler mit 3:1 (1:0) durch. Tobias Hauner erzielte in der 19. Minute den Führungstreffer. Per Strafstoß erhöhten die Rothebuscher auf 2:0 (51.). Dabei kopierten Mehmet Kafli und Torschütze Olkan Alakazli fast exakt den Elfmetertrick von Lionel Messi im Spiel des FC Barcelona gegen Celta Vigo. Internationaler Flair im Waldstadion!

Die Gäste verkürzten zwar nach einer Stunde, doch Olkan Alakazli verwerte eine starke Hereingabe von Anis Bahhadi per Kopf (78.) zum verdienten 3:1 Endstand.

Die Vorbereitungsspiele in der Übersicht:

Sterkrade Nord – SV Adler 5:0
SV Adler – TSV Safakspor II 3:0
SV Adler – Rhenania Bottrop 2:1
SV Adler – SV Hoe-Nie 4:4
SV Adler – NK Zagreb Dortmund 3:1