Rückrundenstart gelungen :-)
Donnerstag, den 19. November 2015

adlerosterfeldfortunabottrop
SV Adler Osterfeld - SV Fortuna Bottrop  3:1 (1:1)
18.11.2015 - 19:30
Bezirksliga Niederrhein Gr.6 – 18.Spieltag 2015/2016

Drei Punkte unter Flutlicht

Im vorgezogenen Bezirksligaspiel des 18. Spieltags konnte der SV Adler am Abend einen 3:1 Erfolg gegen Fortuna Bottrop einfahren. Ein Doppelpack von Mehmet Kafli und der 11. Saisontreffer von Tobias Hauner sorgten letztendlich für einen erfolgreichen wenn auch vorgezogenen Rückrundenstart.

mehmetkafliDoppelpack: Mehmet KafliBis zum Schlusspfiff war es allerdings ein hartes Stück Arbeit und weitaus spannender als es hätte sein müssen. Okan Demircan leitete mit einem Fehler das 1:1 in der Schlussminute der ersten Hälfte ein. Unglücklich, wie das Halbzeitergebnis selbst auch. Bis dahin waren die Gäste aus Bottrop überwiegend harmlos und mit dem Ein-Tore-Rückstand gut bedient. Adler drückte nämlich von Beginn an und hätte auch früh in Führung gehen können. Aus dem Gewühl heraus vergab Hauner aus kurzer Distanz und auch wenig später hatte der wiedererstarkte Torjäger die Chance auf das 1:0. Ein Kopfball vom aufgerückten Timo Pach sah ebenfalls nicht ungefährlich aus. Es war nur eine Frage der Zeit bis der Treffer fallen würde, nach knapp einer halben Stunde war es dann endlich soweit. Ein starker Doppelpass von Hauner und Boukdir bis der Ball schließlich bei Kafli landete, der zum verdienten Führungstor einnetzte.

Im zweiten Abschnitt starteten die Gäste, wohl vom späten Ausgleich beflügelt, etwas besser in die Partie, jedoch ohne nennenswert Torgefahr auszustrahlen. Mehmet Kafli stellte die Kräfteverhältnisse mir seinem zweiten Treffer des Abends aber recht zügig wieder her. Hauner per Lupfer ans Gebälk und erneut Kafli mit einem spritzigen Antritt hätten frühzeitig alles klar machen können. So blieb aber zunächst die Angst, dass mit einer Unachtsamkeit der Spielverlauf wieder auf dem Kopf gestellt werden könnte. Ein Tor in typischer Hauner-Manier machte dann aber endgültig den Deckel auf einen Topf voller Chancen.

fortunaRTW-Einsatz und eine kaum noch zu beruhigende SchlussphaseDas Spiel entschieden, aber noch lange nicht vorbei. Die Emotionen kochten nochmal hoch, nachdem Panagiotis Giotis nach einem vermeintlichen Foulspiel mit Marius Dyballa zusammenstieß. Dyballa musste mit Rückenbeschwerden ins Krankenhaus, Giotis sah die 5. Gelbe Karte und fehlt somit beim Auswärtsspiel in Bocholt. Fehlen wird für den Rest der Hinserie auch Celal Karabudak, der sich sich nun einer geplanten OP unterziehen wird.

Gute Besserung natürlich an Dyballa, jedoch ging die Aktion von ihm selbst aus, womit es eigentlich nicht mal ein Foulspiel seitens Giotis war. Dennoch forderte die Gästebank als auch der Bottroper Anhang mit teils wüsten Beschimpfungen, unter anderen auch gegen Trainer Udo Hauner, die rote Karte gegen Giotis. Unschöne Schlussminuten, die aber nichts am verdienten Dreier für den SV Adler änderten.

Sonntag ist Spielfrei, jedoch tritt am kommenden Samstag der Dortmunder Kreisligist NK Zagreb zum Test im Waldstadion an. Anstoß ist um 18:30 Uhr.

Tore: 1:0 Mehmet Kafli (31.), 1:1 Justin Strassek (45.), 2:1 Mehmet Kafli (54.), 3:1 Tobias Hauner (77.)

Es spielten: Strauch – Pach, Kücükarslan, Karabudak, Kafli (87. Erbas), Hauner, Giotis, Görlich, Boukdir (88. Duran), Demircan (82. Bahhadi), Saglam