Perfektes Déjà-vu
Sonntag, den 16. August 2015

fortunabottropadlerosterfeld
SV Fortuna Bottrop - SV Adler Osterfeld  1:2 (0:0)
16.08.2015 - 15:15
Bezirksliga Niederrhein Gr.6 – 1.Spieltag 2015/2016

Adler entführt drei Punkte auf Rheinbaben

Was für ein Saisonauftakt! Der SV Adler gewinnt bei Fortuna Bottrop knapp und dreht dabei einen 0:1 Rückstand. Wettertechnisch hätte der Saisonstart dabei nicht schlechter ausfallen können. Dauerregen den ganzen Tag und auch während der Partie gab´s nicht eine trockene Minute. Doch auch Erfreuliches gab es zum Saisonstart: Mehmet Kafli, eigentlich nach Genc Osman gewechselt, trägt nun doch wieder das Rot-Weiße Trikot der Osterfelder und stand auch direkt in der Startelf.

Mit Anpfiff spielte der SV Adler direkt flott und druckvoll auf. Emrah Durdu und Mehmet Kafli hatten dann auch die ersten beiden Chancen des Spiels. Allerdings kam Fortuna immer besser in die Partie und hatte zwischen der 13. und 16. Spielminuten gleich drei riesen Möglichkeiten. Vorwiegend aus der zweiten Reihe, entweder parierte Kevin Strauch oder der Ball ging abgefälscht vorbei. Das Glück war hier jedenfalls klar auf Seiten des SV Adler. Doch auch Okan Demircan prüfte sein gegenüber aus der Distanz, hier konnte der Bottroper Schlussmann ebenfalls sein ganzes Können zeigen. Nach zwei weiteren Großchancen für Bottrop ging es mit einem mehr als glücklichen 0:0 in die Kabine.

fort2Panagiotis Giotis traf zum 1:1In Abschnitt zwei wollte der SV Adler irgendwie nicht ins Spiel finden. Zweimal verpassten die Bottroper nur haarscharf die Führung bevor Ibrahim Kücükarslan mit einem Eigentor zum Pechvogel wurde. Dumm gelaufen, insgesamt gesehen natürlich hoch verdient. Doch mit dem Rückstand kam nochmal richtig Pfeffer in die Partie. Adler spielte endlich wieder mit und kam durch den eingewechselten Panagiotis Giotis zum Ausgleich. Mut kam auf und Erinnerungen an das Auftaktspiel vor zwei Jahren wurden wach. Da gewann Adler ebenfalls nach Rückstand noch mit 2:1. Soweit war es zwar noch nicht, doch der Treffer für Adler sollte tatsächlich noch fallen. In einer Drangphase köpfte Abdel Boukdir eigentlich ungefährlich in die Strafraummitte, wo Thilo Grollmann unglücklich ins eigene Tor trifft. Grenzenloser Jubel auf Seiten des SV Adler, Fassungslosigkeit bei den Gastgebern. Fast hätte Manuel Werner kurz darauf sogar alles klar gemacht, doch sein Schuss aus 20 Metern streift nur wenige Zentimeter am Gehäuse vorbei. So blieb es bis zum Schluss spannend in dem die Gastgeber in der Nachspielzeit fast noch den Ausgleich erzielt hätten.

Wenn auch glücklich, die ersten drei Zähler sind im Sack. Und wenn man am Ende vielleicht auch ganz weit mit oben in der Tabelle stehen will, dann müssen wahrscheinlich auch genau solche Spiele gewonnen werden.

Bereits kommenden Dienstag geht es in der Lieblingsdisziplin weiter. Im Kreispokal warten die Sportfreunde 06 auf dem SV Adler. Anstoß an der Biefangstraße ist um 19:30 Uhr.

Tore: 1:0 Eigentor (66.), 1:1 Panagiotis Giotis (75.), 1:2 Eigentor (82.)

Es spielten: Strauch – Pach, Kücükarslan, Karabudak, Kafli, Görlich (46. Giotis), Boukdir, Demircan (80. Werner), Basar, Saglam, Durdu (90+3 Bleckmann)


Bilder vom Spiel