Im Schatten des Spitzenspieles
Sonntag, den 19. April 2015

tura88adlerosterfeld
TuRa 88 Duisburg - SV Adler Osterfeld  0:4 (0:2)
19.04.2015 - 15:00
Bezirksliga Niederrhein Gr.6 – 27.Spieltag 2014/2015

Souveräner Auswärterfolg in Duisburg

Viele Blicke gingen heute in Richtung Lirich zum dortigen Spitzenspiel. Doch auch am Kammerberg im Duisburger Süden wurde Fußball gespielt und dies nicht nur recht ordentlich sondern auch äußerst erfolgreich. Denn wie schon im Hinspiel setzte sich die Mannschaft von Udo Hauner deutlich und auch hochverdient mit 4-0 durch.

Das Führungstor erzielte Tobias Hauner in der 6. Minute - von weit außen und aus spitzem Winkel überwand er den Duisburger Schlussmann im hohen Bogen. Klasse Tor! Doch trotz des Treffers, es war nicht der Tag des Tobi Hauner. In Normalform hätte er sich wahrscheinlich schon heute die Torjägerkrone aufsetzten können und weitere „fünf Buden machen müssen“ wie er selbstkritisch zugab. Mit einem Schuss in den Winkel (42.) sorgte Abdel Boukdir für eine beruhigende Halbzeitführung. Die beste Gelegenheit seitens der Gastgeber hatte Fotios Papachristos per Volleyabnahme kurz nach Hauners Führungstreffer.

tura1Heute ein starkes Duo:
Mehmet Kafli und Emrah Durdu
Gegen zumeist harmlose Duisburger sollte dann auch im zweiten Abschnitt nichts mehr anbrennen, fast nichts! Zunächst sorgte Emrah Durdu nach schönem Zuspiel von Kafli für das 3-0 und dann war Kevin Strauch bei einer der wenigen Duisburger Angriffe hellwach zur Stelle. Auch wenn es am Ende vier Treffer werden sollten, das Tore schießen hat der SV Adler heute nicht erfunden. Erst vergab Kafli und dann auch der sonst so sichere Hauner zwei Hundertprozentige. Dafür gab’s dann auch schon mal ein freundliches „Haui geh nach Hause :-)“, nachdem er das leere Tor nicht getroffen hatte.

Statt einer sicheren 6-0 Führung, wären die Gastgeber fast nochmal dran gekommen, doch auch hier blieb eine 100 prozentige ungenutzt (73.). Mit einem gehaltenen Handelfmeter (82.) zog Schlussmann Kevin Strauch den Duisburgern endgültig den Zahn. Alles andere hätte den Spielverlauf aber auch auf den Kopf gestellt. Nach einer scharfen Hereingabe von Mehmet Kafli, erzielte Emrah Durdu kurz vor Schluss noch das 4:0.

Ein Sonderlob gebührt aber auch dem Unparteiischen Marko Dennis, der die Partie heute sicher, besonnen und absolut fehlerfrei über die Bühne gebracht hat. Eher eine Seltenheit in dieser Liga.

Vorrausschauend steht jetzt natürlich das große Spiel gegen Nachbar und Landesligist Arminia Klosterhardt an. Bei einer ähnlich guten Leistung wie heute, vielleicht auch mit einer weiteren Pokalüberraschung.!? Anstoß am kommenden Mittwoch ist um 19:30 Uhr.

Tore: 0:1 Tobias Hauner (6.), 0:2 Abdelaziz Boudkir (42.), 0:3 Emrah Durdu (48.), 0:4 Emrah Durdu (87.)

Es spielten: Strauch - Baensch, Karabudak, Roszkiewicz (68. Bleckmann), Kafli, Hauner, Görlich (80. Erbas), Al, Boukdir, Bayram, Karabag (46. Durdu)

Bes. Vorkomnisse: Kevin Strauch hält Strafstoß (82.)

Bildergalerie