Helau und Alaaf
Sonntag, den 15. Februar 2015
adlerosterfeldscfrintrop
SV Adler Osterfeld - SC Frintrop 05/21  1:5 (1:1)
15.02.2015 - 15:00
Testspiel 2014/2015

Adler unterliegt Frintrop deutlich

Den SV Adler als Karnevalstruppe hinzustellen wäre natürlich gemein und angesichts der bisherigen Testspiel-Ergebnisse natürlich auch nicht angebracht. Das die Narrenzeit nicht ganz unschuldig an der heutigen Niederlage gegen den Tabellen zehnten aus der Bezirksliga-Gruppe 5 ist, kann wohl aber auch nicht abgestritten werden.

Adler begann recht träge und musste einem frühen Rückstand (8.) hinterherlaufen. Erst nach 20 Minuten schien der Restalkohol vom Karnevalssamstag abgeschüttelt zu sein. Eine schöne Kombi über Hauner und Kafli konnte Görlich nicht verwerten (21.). Auch eine Doppelchance von Kafli und Karabudak blieb ungenutzt (30.). So musste Tobias Hauner mal wieder herhalten. Erst vergab er noch aussichtsreich, die nächste Chance saß dann aber. Elegant ließ er in der 32. Minute den Gästekeeper aussteigen und traf zum mittlerweile verdienten Ausgleich.

Alles sah danach aus, als könne Adler seine starke Testspielbilanz weiter aufpolieren. Bis zur Halbzeit ergaben sich noch mehrere Möglichkeiten, demgegenüber musste Kevin Strauch nur noch einmal gegen den Ex-Osterfelder Mehmet Gül eingreifen.

Das Trainer Udo Hauner seine Jungs nur allzu gut kennt, bewies er in der Halbzeitpause. Dort prognostizierte er bereits einen Einbruch im zweiten Abschnitt - wohlwissend was seine Spieler Tags zuvor getrieben haben!?

Ein herrlicher Freistoßtreffer kurz nach Wiederanpfiff spielte den Gäste dabei natürlich in die Karten. Mehrere Paraden von Kevin Strauch hielt dem SV Adler danach zunächst noch im Spiel, mit dem 1:3 (58.) war dann aber klar, dies wird die erste Testspielschlappe. Das Tobias Hauner aus je knapp zwei Metern zuerst Pfosten (57.) und später Latte (71.) traf, ist zwar höchst ungewöhnlich, passt aber heute irgendwie ins Bild.

Nach dem Lattentreffer hatte Kafli noch die Chance auf den Abpraller, sein starker Schuss wurde aber ebenso gut pariert. So erzielte Mehmet Gül kurz darauf das 4:1. Insgesamt zeigte der Ex-Adleraner eine starke Partie, hatte mit der Vorlage zum 1:3, viel Laufbereitschaft und einigen guten Chancen maßgeblichen Anteil am Erfolg seines neuen Klubs.

Am Ende gab es sogar noch das 1-5! Dennoch: Angesichts der feucht fröhlichen Tage sollte das Ergebnis nicht zu hoch gehandelt werden.

Am kommenden Mittwoch geht es im letzten Test gegen den Landesligisten Sportfreunde Königshardt. Anstoß im Waldstadion ist um 19:30 Uhr. Zeit genug also, um Mittwoch wieder topfit auf dem Platz zu stehen.

Tore: 0:1 Markus Dymala ((8.), 1:1 Tobias Hauner (32.), 1:2 Tobias Buhren (47.), 1:3 Andreas Kewe (58.), 1:4 Mehmet Gül (72.), 1:5 Markus Dymala (79.)

Es spielten: Strauch - Baensch (46. Saglam), Karabudak, Boukdir, Hauner, Imasua, Al, Görlich, Bayram, Karabag, Kafli

P1140024
P1140031
P1140032
P1140037
P1140041
P1140042
P1140052
P1140058
P1140060
P1140062
P1140066
P1140073
P1140077
01/13 
start stop bwd fwd