Ansehnlicher Testkick
Sonntag, den 26. Januar 2014
Erste startet ansehnlich – Zweite kommt unter die Räder

SV Adler Osterfeld – VfB Bottrop 3:3 (2:2)

sva-vfb2Der SV Adler hat einen ansehnlichen Testspielauftakt hingelegt. Gegen den Landesligisten VfB Bottrop kam die Truppe von Trainer Udo Hauner zu einem 3:3 (2:2) Unentschieden.

Can Karabag traf nach einer Viertelstunde ins eigene Tor, allerdings ging ein nicht geahndetes Foulspiel voraus – Karabag wurde praktisch in den Ball gedrückt.

Tobias Hauner hatte nach glänzender Vorlage von Okan Demircan aber die passende Antwort (1:1 - 17.). Doch postwendend gingen die Gäste wieder in Führung. Es dauerte bis zur 43. Spielminute eher erneut Tobias Hauner mit einem von Genialität kaum wieder zu überbietenden Treffer ausgleichen konnte.

Im zweiten Abschnitt wurde bei beiden Teams munter durchgewechselt. Beim SV Adler standen erstmals Malte Wissen und Dennis Biernath auf dem Platz. Für die Führung sorgte der ebenfalls eingewechselte Mehmet Kafli (59.). Verdient bis hierher, denn Adler hatte vor allem im ersten Abschnitt mehr vom Spiel.

Am Ende langte es zwar nur zu einem Unentschieden gegen die klassenhöheren Bottroper, trotzdem bewies der SV Adler mit der Partie eine gute Frühform.

Am Dienstag darf man gespannt sein, wie sich der SV Adler gegen einen Oberligisten schlägt, wenn um 19:30 Uhr die U23 von Rot-Weiß Oberhausen im Waldstadion zu Gast ist.


sva2-viktoria-2SV Adler Osterfeld II – Viktoria 21 Bottrop 1:6 (0:2)

Noch torreicher ging es im Spiel der Zweiten zu. Allerdings kam die Mannschaft von Trainerduo Jablonski/Lo Mele mit 1:6 (0:2) gegen den B-Ligisten Viktoria Bottrop unter die Räder.

Den Ehrentreffer erzielte Dominic Heidtmann zum zwischenzeitlichen 1:4. Beim Stande von 0:2 verschoss Ramiz Hagjolli einen an ihm selbst verschuldeten Foulelfmeter.