Vermeidbar aber nicht unverdient!
Sonntag, den 07. Oktober 2012
vfbfrohnhausenadler
DJK VFB Frohnhausen – SV Adler Osterfeld  2:0 (1:0)

Bezirksliga Niederrhein Gr.4 – 9.Spieltag 2012/2013

0:2 in Frohnhausen – vermeidbar aber nicht unverdient!

Achim Mawick hatte gewarnt, das Frohnhausen in der Tabelle schlechter dasteht, als sie es in Wirklichkeit sind. Zudem war es auch der VFB, der den Spitzenreiter SC 20 am vorletzten Spieltag die ersten Zähler abtrotzte.

Trotz aller Warnungen musste sich der SV Adler mit 2:0 auf der Helmut Rahn Sportanlage geschlagen geben. Ein Ergebnis das aufgrund des Chancenplus der Gastgeber nicht unverdient erscheint.

Dabei ging es gut los. Mehmet Gül passt in der zweiten Minute auf Okan Demircan, dessen Schuss der Frohnhausener Torwart per Fußabwehr noch so eben klären kann. Per Sonntagschuss, der aber auch genau so gewollt war, geht der VFB nach 5. Minuten in Führung. Habib Kaya sieht das Rene Staron recht weit vor seinem Tor positioniert war und hält fast von der Mittellinie drauf. Aufgrund der tiefstehenden Sonne war der Ball für Staron fast nicht auszumachen.

In der Folgezeit, Kampf statt Spielklasse, was den SV Adler so gar nicht ins Spiel kommen ließ. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit tauchte der SV Adler mal wieder vor dem gegnerischen Tor auf. Hauner verpasst in der 38. und ein Schuss von Ben Romdhane (42.) wird im Strafraum mit der Hand geblockt – grenzwertig, hier hätte es auch Strafstoß geben können.

Im zweiten Abschnitt wurde die Begegnung deutlich besser, mit haufenweise Chancen auf beiden Seiten. Den Anfang machte wieder der SVAdler (48.), doch Hauner bekommt aus guter Position keinen Druck hinter den Ball. Mit etwas Glück, überstand der SV Adler die nächsten Spielminuten unbeschadet. Entweder konnte sich Rene Staron mit Paraden auszeichnen, Frohnhausen vergab kläglich oder das Gebälk rettete den SVA vor einen höheren Rückstand.

Doch auch auf der Gegenseite rettet der Pfosten nach einem Schuss von Tobias Hauner (62.). Strittig auch die nächste Aktion. Ein Schuss von Carstensen zappelt im Netz (66.), doch die nicht immer sicher pfeifende Schiedsrichterin entscheidet auf Abseits. Adler setzt nach und kommt zu weiteren Tormöglichkeiten durch Carstensen und Hauner. Mit ein wenig mehr Glück steht es 1:1 – so kommen die Gastgeber in der 73. Minute per Konter zum 2:0. Louis Smeilus trifft gegen den herauseilenden Staron.

Trotzdem hätte es nochmal eine spannende Schlussphase geben können, doch in der 85. Minute wird dem SV Adler ein klarer Handelfmeter verwehrt.

Tore:
1:0 Habib Kaya (5.), 2:0 Louis Smeilus (73.)

Aufstellung: 
Staron - Kandziora (85. Prokein), Werner, Hauner, Trimborn, Ben Romdhane, Gül, Carstensen, Kampen, Banowski (74. Bleckmann), Demircan

Bilder - Fussball.de