Auf fremde Hilfe angewiesen
Sonntag, den 03. Juni 2012
vogelheimersvadler
Vogelheimer SV – SV Adler Osterfeld  0:0 (0:0)

Landesliga Niederrhein Gr.1 – 29.Spieltag 2011/2012

Nun ist es passiert! Nach dem torlosen Unentschieden beim Vogelheimer SV kann der SV Adler die Relegation aus eigener Kraft nicht mehr verhindern.

boegues
Ecevit und Can Bögüs

Nach dem 3:2 Erfolg am 24.Spieltag gegen den SV Burgaltendorf waren sich so ziemlich alle einig, dass es jetzt eigentlich reichen sollte. Doch vor dem letzten Spieltag sind 9 Zähler Vorsprung verspielt.

Außergewöhnlicher Situation bedürfen außergewöhnliche Maßnahmen. So schnürten die Bögüs Brüder Ecevit und Can nach langer Zeit mal wieder gemeinsam die Adler Schuhe. Und tatsächlich – die sonst so anfällige Abwehr strahlte wieder Sicherheit aus, ließ kaum etwas zu. Doch leider stand nicht nur hinten die Null.

Im ersten Abschnitt, Adler mit leichten Vorteilen, doch zu meist egalisierten sich beide Teams. Das 0:0 zur Halbzeit leistungsgerecht. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SV Adler spürbar den Druck. Nach der Gelb-Roten Karte gegen den Vogelheimer Björn Barke (53.), zog der SVA teilweise ein Powerplay auf. Doch wirklich gute Chancen blieben Mangelware. Geschuldet vielleicht auch von der starken Leistung des Essener Kapitän Fadi Hassouni, der viele Angriffsbemühungen des SV Adler schon in der Entstehung zu Nichte machte.

Auf der Gegenseite hielt Rene Staron nach gut einer Stunde mit einer Klassen Parade die Null fest.

Am letzten Spieltag wartet mit dem schon feststehenden Absteiger aus Heiligenhaus vermutlich leichte Beute, doch glaubt so keiner mehr an einen Ausrutscher von Niederwenigern (in Vohwinkel) und Burgaltendorf (zuhause gegen Safakspor).

Doch mit der gezeigten Leistung, der sicheren Abwehrarbeit und den angenommenen Zweikampfverhalten muss einem vor der möglichen Relegation zumindest nicht mehr angst und bange werden.


Tore:
Fehlanzeige

Aufstellung:
Staron – E. Bögüs, Dag, Hauner (59. Seggio), Werner (85. Czajkowski), Cibis, Trimborn, Imeri, Gül (75. Boukdir), Terwiel, C. Bögüs

Karten:
Björn Barke (53. Gelb-Rot/Vogelheimer SV)

Pressespiegel