Derby "ohne alles"
Sonntag, den 29. April 2012
arminiaadler
DJK Arminia Klosterhardt – SV Adler Osterfeld  5:0 (1:0)

Landesliga Niederrhein Gr.1 – 25.Spieltag 2011/2012

Nein, es war nicht alles schlecht am Auftritt des SV Adler beim Nachbarn Arminia Klosterhardt. In der ersten halben Stunde spielte die Mannschaft ganz gut, störte die im Spielaufbau unsicheren Gastgeber früh und erorberte so viele Bälle. Einige wurden zwar direkt im Anschluss wieder leichtfertig verloren, andere führten aber zu Chancen: Erst vergab Tobias Hauner nach zunächst feiner Einzelleistung eher kläglich, dann landete ein sehenswerter Schuss von Sebastian Czajkowski in den Armen des Arminen-Torwarts.

Dann aber kam der erste richtige Angriff der Klosterhardter, und der landete sofort im Tor: 1-0, unglücklich, aber auch durch allzu fahrlässiges Abwehrverhalten selbst verschuldet. Eine gute halbe Stunde war da gespielt, und mehr Fußball bekamen die Osterfelder Fans an diesem Sonntag von ihrer Mannschaft auch nicht zu sehen.

Denn anstatt sich mit den typischen Derby-Tugenden ins Spiel zurückzukämpfen, ergab sich der SV Adler weitgehend widerstandslos einem zu keiner Zeit übermäßig stark aufspielenden Gegner. War das 2-0 noch ein sehenswert herausgespielter Treffer, so fielen die weiteren Tore eher unter die Kategorie „großzügige Einladungen zum Toreschießen". 5 Stück waren es am Ende an einem Sonntag, den man am besten schnellstens vergessen sollte. Unnötig, wie der ganze Auftritt, war dann auch die gelb-rote Karte für Bülent Demirci wegen wiederholten Foulspiels.

Wenn man sich vor Augen führt, dass Platz 13 die Teilnahme an einer Abstiegsrunde zur Folge haben könnte, so ist heute der Abstand auf einen möglichen Abstiegsplatz auf nur 6 Punkte geschrumpft – vor den Sportfreunden aus Niederwenigern, die eine beeindruckende Rückrunde spielen und von Sieg zu Sieg eilen. So ist der Druck wieder da, wenn am kommenden Sonntag der SSV 07 Sudberg ins Waldstadion kommt. Aber diesen Druck scheint der SV Adler zur Zeit auch zu brauchen.

Tore:
1:0 Kevin Bongers (30.), 2:0 Harun Al (60.), 3:0 Harun Al (73.), 4:0 Harun Al (85.), 5:0 Kevin Bongers (90.)

Aufstellung:
Eckl – Dag, Hauner (78. – Ben Romdhane), Werner, Cibis, Trimborn, Gül (52. – Seggio), Terwiel, Demirci, Türkmen (52. – Imeri), Czajkowski

Karten:
Bülent Demirci (76. Gelb-Rot)

Bilder