Viel geackert, nichts geerntet
Sonntag, den 01. April 2012
relinghausenadler
ESC Rellinghausen 06 – SV Adler Osterfeld  3:0 (0:0)

Landesliga Niederrhein Gr.1 –22.Spieltag 2011/2012

Dass Fußball nicht immer gerecht ist, das wissen wohl alle, die sich Woche für Woche auf irgendeinem Sportplatz ein Spiel anschauen. Einen besonders drastischen Fall erlebten gestern die Zuschauer auf der weitläufigen Anlage am Krausen Bäumchen im Essener Süden.

Zwar wackelte der SV Adler in der Anfangsphase, doch mit fortlaufender Spielzeit fanden die Osterfelder immer mehr ins Spiel und waren dem Spitzenteam aus dem Essener Süden in der ersten Hälfte über weite Strecken mindestens ebenbürtig. Der verdiente Lohn war ein 0-0 zur Pause in einem sehenswerten Landesliga-Spiel.

Wer nach der Pause einen entschlossener auftretenden ESC Rellinghausen erwartete, der sah sich zunächst getäuscht. Stattdessen war es der SV Adler, der das Geschehen beherrschte und der sich Chancen herausspielte. Die größte vergab Tobias Hauner freistehend: Nachdem er einen Fehler eines Essener Verteidigers vorausgeahnt hatte, zielte er ein wenig zu genau und traf nur die Latte. In der Folgezeit gelang es dem SV Adler immer häufiger, die durchaus anfällige Abwehr der Gastgeber durcheinander zu wirbeln, der Führungstreffer schien in der Luft zu liegen.

Es dauerte bis zur Mitte der zweiten Hälfte, ehe wieder etwas vom ESC Rellinghausen zu sehen war. Doch dann schlug die Mannschaft auch mit der unerbittlichen Effizienz eines Tabellenzweiten zu: An Freund und Feind vorbei segelt der Ball in der 70. Minute in die lange Ecke. Aber fast hätte der SV Adler selbst auf diesen Rückschlag noch die passende Antwort gehabt, doch Tobias Hauner traf mit einem schönen Distanzschuss wiederum nur Aluminium. Danach war der Widerstand gebrochen, innerhalb zwei Minuten Minute erhöhte Rellinghausen von 1-0 auf 3-0.

In das spielfreie Osterwochenende geht der SV Adler jetzt wieder mit einigen Sorgen: Die Konkurrenten im Abstiegskampf konnten allesamt punkten, der Vorsprung auf den kritischen 13. Platz könnte bei entsprechend ungünstigem Ausgang des noch ausstehenden Nachholspiels ohne Osterfelder Beteiligung auf drei Punkte schrumpfen. Mut macht im Abstiegskampf aber die gezeigte kämpferische und spielerische Leistung: Wie ein Abstiegskandidat wirkte die Mannschaft gestern zu keinem Zeitpunkt.

Tore:
1:0 Philipp Reichardt (71.), 2:0 Emrah Cinar (75.), 3:0 Philipp Reichardt (77.)

Aufstellung: Staron – Dag, Hauner, Werner, Cibis (81. – Boukdir), Trimborn, Imeri (81. – Ben Romdhane), Terwiel, Demirci, Seggio (63. – Türkmen), Czajkowski

Bilder - Pressespiegel