Derbypech
Mittwoch, den 30. März 2011
arminiaadler
DJK Arminia Klosterhardt – SV Adler Osterfeld  1:0 (1:0)

Landesliga Niederrhein Gr.1 – 16.Spieltag 2010/2011

Im Nachholspiel vom 16. Spieltag verliert der SV Adler mehr als unglücklich in Klosterhardt.

Am Ende gewinnt immer das bessere Team. Diese Fußballerweissheit trifft heute auf keinen Fall zu.
Adler war über weite Strecken die bessere Mannschaft, dennoch musste die kurze Heimreise ohne Punkte angetreten werden.

Nach 15 Minuten Leerlauffußball, knüpfte Adler an den tempovollen Angriffsfußball der letzten Spiele an.  Das Tor des Tages fiel in der 34. Minute allerdings auf der anderen Seite. Nach einem Freistoß nahe der Mittellinie kommt Klaus-Peter Müller fast ungehindert zum Kopfball  und kann zum 1:0 für die Gastgeber einnetzten. Kurz darauf kann Dominik Langenberg mit einer Glanztat noch Schlimmeres verhindern. Adler wäre durch einen Cibis Freistoß kurz vor der Halbzeit fast noch zum Ausgleich gekommen, der Ball streift aber knapp am rechten Pfosten vorbei.

Im zweiten Abschnitt zog der SV Adler teilweise ein regelrechtes Powerplay auf, jedoch ohne gewünschten Erfolg. Die erste Chance nach Wiederanpfiff hatten aber die Gastgeber. Nach einem Konter versucht Dominik Langenberg aus dem Tor zu eilen, springt jedoch am Ball vorbei. Zum Glück bekommen die Arminen den Ball in dieser Szene nicht ins leere Tor untergebracht. Auf der Gegenseite kann Patrick Cibis nur mit Köpereinsatz, hart an der Grenze zum Strafstoß am Torschuss gehindert werden.

Die Arminen zeichneten sich im zweiten Abschnitt vor allem durch Härte aus und waren statistisch wahrscheinlich öfter am Knochen des Gegners als am Ball. Einzig durch Standards entwickelte Arminia noch Torgefahr.

Adler hingegen versiebte reihenweise guter Torchancen (Gül 58., Werner 63.,Terwiel 69., Menke 71., Saglam 85.) und trotz fünf Minuten Nachspielzeit wollte der verdiente Ausgleich nicht fallen.

 

Aufstellung
Aufstellung
Büns - Balkmann, Eren, Kositz,
Müller, Al, Brenne, Demirci,
Schleisiek, Steinmetz, Agostino
Langenberg - Saglam, Wickert, Hauner,
Cibis, Menke, Gül, Terwiel,
Dag, Seggio, Asamoah
Spielverlauf
1:0 Klaus-Peter Müller (34.)
Necip Eren (47.)
Mirco Balkmann (51.)
(56.) Manuel Werner für Pascal Wickert
(64.) Patrick Cibis
Sven Schleisiek (65.)
Bülent Demirci (72.)
Nils Rademacher für Harun Al (75.)
(82.) Ali Karagöz für Gino Seggio
Marco Schattauer (89.)
Jens Bergforth für Marcel Brenne (90.+1)
Schiedsrichter
Assistenten
Dominik Hoffmann
Rolf Camps
Jens Hempel