Hochverdienter Derbysieg
Sonntag, den 20. Februar 2011
sterkradeadler
Spvgg Sterkrade 06/07 – SV Adler Osterfeld  0:1 (0:0)

Landesliga Niederrhein Gr.1 – 19.Spieltag 2010/2011

Der SV Adler gewinnt das Ortsderby bei Sterkrade 06/07 knapp aber hochverdient.

Von Beginn an wirkte Adler agiler und bestimmte über weite Strecken das Geschehen. Einzig der erlösende Führungstreffer wollte lange nicht fallen. Möglichkeiten für diesen boten sich reichlich.

Den Anfang machte Ali Karagöz in der 7. Spielminute. Nach Zuspiel von Dennis Terwiel kommt Kargöz in aussichtsreicher Position einen Schritt zu spät und Sterkrade kann klären. Trotz optischer Überlegenheit war nach einer Viertelstunde erstmal tief durchatmen angesagt. Nach einem Freistoß der Gastgeber zappelt der Ball plötzlich im Kasten von Matthias Eckl. Doch das nicht immer sicher wirkende Schiedsrichtergespann entschied hier zu recht auf Abseitsposition.

Adler münzte danach  seine spielerische Überlegenheit wieder in eigene Torchancen um. Kevin Menke verpasst mit einem sehenswerten Drehschuss aus 15 Meter nur knapp das Tor (23.) und auch ein Freistoß von Patrick Cibis drei Minuten später verpasste nur um Haaresbreite sein Ziel. Im Anschluss einer Ecke wagt sich Robert Trimborn mit in die Spitze und hat gleich die beste Gelegenheit der ersten Hälfte (42.), doch aus fünf Metern streift ihn der Ball knapp am Kopf vorbei. Sehenswert aber ohne Torjubel ging es zum Pausentee.

Im zweiten Abschnitt begann der SV Adler ähnlich stark.  Gino Seggio kommt in der 48 Minute ebenfalls nicht ganz an den Ball, sonst hätte es nach einer Flanke von Patrick Cibis endlich was zum jubeln gegeben. Ali Karagöz versucht es wenige Minuten später sogar mit der Hacke, doch auch hier will der Ball nicht ins Sterkrader Tor.

Die Sterkrader selber kamen mitte der zweiten Halbzeit besser ins Spiel und hatten auch ein zwei Gelegenheiten. Die besseren Chancen blieben jedoch auf Adler Seite. Dennis Terwiel kommt in der 71. Minute zum Schuss, trifft aber aus sechs Metern genau einen Sterkrader Gegenspieler. Der hätte sicher gepasst.

Gute zehn Minuten vor Spielschluss war es dann endlich soweit. Erneut Dennis Terwiel brandgefährlich vor dem Gegners Kasten. Eine Körpertäuschung, eine Drehung und der Ball zappelt zum erlösenden Führungstreffer im Netz.

In der Schlussminute hieß es dann noch mal Luftanhalten. Ein Sterkrader kommt im Strafraum zu Fall, doch der Pfiff des Unparteiischen blieb zum Glück aus.

 

 

Aufstellung
Aufstellung
Langela - Teresiak, Klasnitz, Fiori,
Pawellek, Skowronek, Hilgert, Fojcik,
Musial, Meziroglu, Sefi
Eckl - Saglam, Hauner, Werner,
Cibis, Trimborn, Menke, Terwiel,
Dag, Karagöz, Seggio
Spielverlauf
(56.) Robert Trimborn
(74.) Pascal Wickert für Gino Seggio
(75.) Sebastian Czajkowski für Ali Karagöz
Christopher Harder für Yasin Meziroglu (79.)
Mark Skowronek (80.)
(81.) 1:0 Dennis Terwiel
(81.) Dennis Terwiel
Oguz Sefi (86.)
(90.) Massimo Lo Mele für Dennis Terwiel
Besondere Vorkommnisse: Co-Trainer Sven Adamietz (Sterkrade) wird des Innenraums verwiesen (90.)
Schiedsrichter
Assistenten
Lukas Van Baal
Holger Hahn
Clemens Knapp