Kampf und Krampf
Sonntag, den 05. September 2010
adlersterkrade
SV Adler Osterfeld – Spvgg. Sterkrade 06/07   1:1 (1:1)

Landesliga Niederrhein Gr.1 – 4.Spieltag 2010/2011

Viel Kampf und Krampf beim 1:1 zwischen Adler und Sterkrade 06/07. Adler nach Zeitler-Rot fast 40 Minuten nur zu zehnt.

Not gegen Elend war aus einigen Reihen zu hören. Trifft den Nagel nicht ganz auf dem Kopf, kommt der Sache aber schon sehr nahe. So hätte es auch heute statt des 1:1, gut und gerne 5:5 ausgehen können.

Der SV Adler erwischte den besseren Start und ging durch einen Treffer von Dennis Terwiel (16.) nicht unverdient in Führung. Nach einem blitzsauberen Angriff über drei, vier schnelle Stationen, kann Terwiel nach einer Flanke von Kevin Menke unbedrängt ins Sterkrader Tor einköpfen. Sebastian Czajkowski (23.) und Gino Seggio (26.) hätten das Ergebnis im Anschluss noch höher schrauben können.

Dann wurde es allerdings kurios. Nach einem Pass eines Sterkraders erkannte der Assistent an der Linie völlig korrekt auf Abseits, worauf hin die Osterfelder das Abwehrverhalten einstellten. Der Schiedsrichter allerdings ließ zur Überraschung weiterlaufen und erkannte den folgenden Treffer an. Hier hätte der Assistent klar eingreifen müssen, um die Situation aufzuklären. Doch scheinbar wusste der auch ansonsten unsichere Schiedsrichterassistent auf einmal von nichts mehr. Absolut landesligauntauglich! Der Treffer von David Fojcik in der 29. Minute zählte und brachte Adler bis dahin um all seine Mühen. Unglaublich auch die klare Fehlentscheidung nur wenige Minuten später, diesmal blieb die Fahne bei einer klaren Abseitsposition unten, glücklicherweise konnte Sterkrade kein Kapital daraus schlagen.

Der zweite Abschnitt begann dann denkbar ungünstig für Adler. Sebastian Czajkowski verpasst per Kopf (50.) nur knapp die Führung und dann muss Adler fast 40 Minuten nur zu zehnt auskommen. Sven Zeitler bekommt nach einer rüden Attacke glatt Rot gezeigt. Hätte der Schiedsrichter überall so durchgegriffen, wären heute sicher noch einige mehr vom Platz geflogen. Beide Teams lieferten sich jetzt einen offenen Schlagabtausch mit Großchancen auf beiden Seiten. Insgesamt blieb es aber bei einem gerechten Unentschieden mit dem bitteren Beigeschmack eines geschenkten Tores. Bilder auf DerWesten.de

Für kommenden Dienstag wurde kurzfristig ein Testspiel gegen den derzeitigen Tabellenzweiten der Landesliga Gruppe 3, SF Hamborn 07 vereinbart. Anstoß ist um 19 Uhr im Waldstadion.


Aufstellung
Aufstellung
Langenberg - Hauner, Werner, Cibis,
Menke, Andreadakis, Terwiel, Buttenbruch,
Seggio, Zeitler, Czajkowski
Große-Beck - Scheffler, Pawellek, Skowronek,
Hilgert, Fojcik, Weinknecht, Forger,
Sefi, Türkyilmaz, Köpke
Spielverlauf
Gino Seggio (13.)
1:0 Dennis Terwiel (16.)
Niko Andreadakis (27.)
(29.) 1:1 David Fojcik
(31.) Dennis Köpke
(36.) Alexander Forger
(41.) Kai Türkyilmaz
(44.) Marc Bechtel für Kai Türkyilmaz
(51.) Michael Hilgert
Sven Zeitler - grobes Foulspiel (53.)
Marcel H.-Becker für S. Czajkowski (60.)
(65.) Tano De Haan für Mark Skowronek
Erdem Saglam für Gino Seggio (67.)
(71.) Andre Scheffler
(73.) Yasin Meziroglu für Oguz Sefi
Tobias Hauner (81.)
(83.) Yasin Meziroglu
Marcel Herrera-Becker (86.)
Besondere Vorkommnisse:
Co-Trainer Sven Adamietz (Sterkrade 06/07) wurde des Innenraumes verwiesen (90.)
Schiedsrichter
Assistenten
Mirko Everbeck
Dustin Bruns
Alexander Lingelbach
Bilder - Video - Pressespiegel