Kämpferisch
Sonntag, den 22. August 2010
schonnebeckadler
SpVg. Schonnebeck – SV Adler Osterfeld 3:1 (1:0)

Landesliga Niederrhein Gr.1 – 2.Spieltag 2010/2011

schonnebeck250Adler verliert in Schonnebeck, zeigt sich aber im zweiten Abschnitt kämpferisch stark.

Der SV Adler steht auch nach dem zweiten Spiel in der Gruppe 1 mit leeren Händen da. Bei der Spvg. Schonnebeck unterliegt die Mawick Truppe 1:3, zeigt dabei aber nach anfänglichen Schwierigkeiten eine ordentliche Leistung.

Vor allem in den ersten 20 Minuten war von den Rothebuschern nicht viel zu sehen. Der erste halbwegs gelungene  Angriff (21.) findet nach einer Flanke von Andreadakis aber keinen Abnehmer. Der Führungstreffer für die Gastgeber (40.) verlief etwas unglücklich für den SVA, denn kurz zuvor traf Niko Andreadakis nur die Querlatte. Auch in der Nachspielzeit stand wiederrum das Gebälk im Weg, Niko Andreadakis aus spitzem Winkel erneut im Pech.

Die zweiten 45 Minuten hatten es dann in sich. Zunächst das 2:0 durch Lars Suelmann (53.), unhaltbar aus 16 Metern unter die Latte. Adler im Gegenzug  fast mit dem Anschlusstreffer, doch Gino Seggio vergibt aus aussichtsreicher Position. Bei einsetzenden Regen  war es jetzt ein offener Schlagabtausch und nach 66. Minuten keimte wieder Hoffnung auf. Sebastian Czajkowski zeigte erneut  Joker Qualitäten und brachte den SV Adler auf 1:2 heran. Kurz darauf fast der Ausgleich, doch nach einem Freistoß von Ferit Cifdalöz, kann der SV Adler eine Verwirrung im Strafraum der Gastgeber nicht ausnutzen (70.). Zum Schluss stürmte Adler mit Mann und Maus und selbst Torwart Matthias Eckl hielt es nicht mehr im eigenen Gehäuse.  Schonnebeck nutzte die Gelegenheit und traf in der Schlussminute per Konter zum entscheidenden 3:1.

 

Aufstellung
Aufstellung
Brecht - Kirchmayer, Moosariparambil, Dahmann,
Topolko, Wienecke, Putze, Suelmann,
Rolnik, Dehn, Jasberg
Eckl - Wickert, Hauner, Werner,
Cibis, Cifdalöz, Menke, Andreadakis,
Terwiel, Buttenbruch, Seggio
Spielverlauf
(30.) Danny Buttenbruch
Pascal Rolnik (30.)
Markus Dahmann (37.)
1:0 Markus Dahmann (41.)
Pierre Putze (43.)
Marius Topolko (47.)
(49.) Manuel Werner
2:0 Lars Suelmann (53.)
Jannik Bußmann für Marius Topolko (60.)
(60.) Sven Zeitler für Pascal Wickert
(60.) Sebastian Czajkowski für Gino Seggio
(61.) Sebastian Czajkowski
(66.) 2:1 Sebastian Czajkowski
(75.) Erdem Saglam für Niko Andreadakis
(82.) Ferit Cifdalöz
3:1 Sven Wienecke (90.)
Schiedsrichter
Assistenten
Maik Böhmer
Julien Thalhäuser
Stefan Becker