Derby-Pleite
Sonntag, den 13. Dezember 2009
adlerarminia
SV Adler Osterfeld – DJK Arminia Klosterhardt 0:2 (0:1)
Landesliga Niederrhein Gr.3 – 16. Spieltag 2009/2010

Auch im letzten Spiel des Jahres geht der SV Adler nicht als Sieger vom Platz und verliert das Ortsderby glatt mit 0:2.

Endlich Winterpause und Kraft tanken heißt es wohl für den SV Adler, denn neben den Langzeitverletzten fehlten heute auch Massimo Lo Mele und Torsten Jablonski. Letzterer musste letzte Woche wegen einer starken Beckenprellung gar drei Tage im Krankenhaus verweilen, nachdem er mit dem Moerser Torwart zusammen geprallt war.

Der Rest des Teams mühte sich zwar, wurde aber meist nur durch Standartsituationen gefährlich. Die erste ganz große Chance hatten dann auch die Gäste, doch Matthias Eckl stand goldrichtig und konnte einen Schuss aus 15 Metern entschärfen. Drei Minuten später war aber auch er machtlos. Ferit Cifdalöz vertändelte im Mittelfeld einen harmlosen Ball und Jürgen Adolf bedankt sich mit dem 0:1 (16.) für die Gäste. Danach passierte lange nichts mehr. Kurz vor der Halbzeitpause setzten Sven Zeitler (42.) und Patrick Cibis (44.) mit zwei sehenswerten Standards nochmal ein Zeichen, scheiterten aber knapp.

Nach dem Seitenwechsel hatte Sebahattin Cenkiz die riesen Ausgleichschance (59.), doch sein Schuss aus vielleicht sechs Metern ging genau auf den Gästekeeper. Ein spielerisches Übergewicht konnte sich in Halbzeit zwei zwar keines der Teams erarbeiten, doch war Arminia im Vorwärtsgang immer gefährlicher. In der 65. Minute konnte Eckl einen Arminenschuss noch soeben aus dem Winkel fischen. Doch eine viertel Stunde vor Schluss war es erneut Jürgen Adolf, der den Ball ins Adlertor unterbringen kann und damit die Derbyniederlage endgültig besiegelte.

Fast schon bezeichnend die Gelb-rote Karte für Herrera-Becker kurz vor Schluss wegen Meckerns und einen Lattenknaller in der Nachspielzeit von Patrick Cibis frei vor dem Tor.


adler
arminia
Aufstellung
Aufstellung
Eckl - Cenkiz, Kandziora, Cibis,
Cifdalöz, Seggio, Herrera-Becker, Gajda,
Hauner, Terwiel , Zeitler
Deike - Balkmann, Kositz, Müller,
Vennemann, Gül, Schreiner, Bauer,
Schleisiek, Steinmetz, Adolf
Spielverlauf
(15.) 0:1 Jürgen Adolf
David Gajda (47.)
(50.) Christopher Ohm für Vitali Schreiner
Michael Kandziora (72.)
Dennis Terwiel (72.)
(76.) 0:2 Jürgen Adolf
Manuel Werner für Tobias Hauner (77.)
(86.) David Stolte für Jürgen Adolf
(88.) Aziz Kovacevic für Danny Steinmetz
Marcel Herrera-Becker (89.)
Marcel Herrera-Becker - Meckern (89.)
Schiedsrichter
Assistenten
Guido Scheerers
Thomas Engels
Marcel Reinhold