Sonntag, den 28. September 2008
TuS Fichte Lintfort - SV Adler Osterfeld
3:2
(1:0)

Fertikowsky - Fröhlich, Claus, Zvar,
Demirci, Kiel, Balke, Mehmeti,
Washeim, Tekin, Dogan
Sven Rasmus - Svante Rasmus, Jafoui, Ilhan Durdu,
Buttenbruch, Cibis, Gajda, Orlovic,
Elsenrath, Terwiel, Lo Mele
Spielverlauf
1:0 Eigentor Svante Rasmus (7.)
David Gajda (26.)
Svante Rasmus (34.)
Irfan Durdu für David Gajda (46.)
Fatih Yardim für Zvar (46.)
Albert Mehmeti (49.)
1:1 Andreas Elsenrath - Strafstoß (61.)
Ilhan Durdu (63.)
2:1 Kevin Washeim (63.)
Oguzhan Alemdar für Sascha Claus (64.)
Fatih Yardim (70.)
Ergün Tekin verschiesst Elfmeter (73.)
Sven Zeitler für Patrick Cibis (75.)
Yussuf Dogan (71.)
Patrick Rentsch für Ergün Tekin (84.)
2:2 Dejan Orlovic (86.)
3:2 Yussuf Dogan (89.)
Schiedsrichter
Assistenten
Markus Wollenweber
Tim Stettner
Stephan Michaels
Spielbericht

 

Adler ist die einzige Mannschaft ohne einen Auswärtspunkt. Auch im dritten Auswärtsspiel gegen Fichte ging man leer aus. Obwohl es bis zur 89. Minute zumindest nach einem Punkt aussah. Doch in der vorletzten Minute schlugen die Gastgeber noch einmal zu und erzielten das 3:2. So endete das Spiel wie es angefangen hatte. Denn in der 7. Minute unterlief Svante Rasmus ein Eigentor. In der ersten halbe Stunde hatten die Hausherren mehr vom Spiel und auch einige Einschuss Möglichkeiten. Zwei, drei davon mache Torhüter Sven Rasmus zu Nichte. Im zweiten Durchgang gelang Adler durch einen Elfer der 1:1 Ausgleich. Doch die Freude währte nicht lange. Zwei Minuten später ging Fichte wieder in Front. Vier Minuten vor dem Ende sah es dann nach einem Punktgewinn aus, denn Dejan Orlovic markierte das 2:2.
Die Achillesferse bleibt weiterhin die Defensive. Übrigens, alle drei Gegentreffer fielen nach Standardsituationen. Torwart Trainer Peter Simons, der Günter Schlipper vertrat (war mit der Schalker Traditionsmannschaft unterwegs), sprach von zwei bis drei Totalausfällen.

Bilder - Videos - Pressespiegel