Viertelfinal-Aus im Preußen Cup
Dienstag, den 26. Juli 2016
Blau-Weiß Mintard – SV Adler Osterfeld 3:0 (0:0)

Der SV Adler Osterfeld ist beim Preußen Cup im Viertelfinale an Blau-Weiß Mintard gescheitert. Dabei erwies sich der Mülheimer Bezirksligist als äußerst harter Brocken. Vor allem die ersten 20 Minuten zeigte sich Mintard robust und unangenehm zu spielen.

Danach fand der SV Adler immer besser ins Spiel. Andre Kampen hatte in der 24. Minute die beste Gelegenheit der Rothebuscher. Ralf Thiel konnte sich stark über rechts durchsetzen, der im 5-Meter-Raum freistehende Kampen verzog die Hereingabe jedoch knapp. Insgesamt hatte Mintard im ersten Abschnitt etwas mehr vom Spiel, Adler hatte aber durchaus die besseren Tormöglichkeiten. „Wir haben nach 20 Minuten Druck aufgebaut, da waren wir ja nicht schlechter wie die. Vor der Halbzeit die Viertelstunde da hätten wir vielleicht mal einen knipsen können.“ so Udo Hauner zum ersten Abschnitt.

mint1Am Ende durfte Mintard jubelnIm zweiten Abschnitt war es ein ähnlich ausgeglichenes Bild. Nach knapp einer Stunde erzielte aber Nikolas Krause im Anschluss einer Ecke den umjubelten Treffer für Mintard. Und irgendwie war auch klar, wer hier den ersten Treffer erzielt, gewinnt  auch. Durch zwei weitere Treffer von Nikolas Krause wurde es am Ende überdeutlich und leider auch um einiges zu hoch.

Udo Hauner: Die beiden Tore fallen erst, als wir aufgemacht haben. Wir haben aber auch nichts mehr zuzusetzen gehabt. Unterm Strich ist das schon OK. Aber Hut ab, wir haben jetzt in 10 Tagen sechs oder sieben Spiele gemacht.“

Kurz vor Schluss holte sich Ralf Thiel für eine ungestüme Aktion noch die Ampelkarte ab und bekam somit eine 10 Tage Denkpause vom Unparteiischen verpasst. Damit fehlt er am nächsten Sonntag zum Test gegen die Zweitvertretung von Blau-Weiß Oberhausen. Eng könnte es auch für Panagiotis Giotis und Gino Seggio werden, beide mussten angeschlagen ausgewechselt werden. Anstoß im Waldstadion ist um 15:00 Uhr.

Es spielten: Buchzik, Pach, H.Boukdir, Giotis (32. Lo Mele), Ewemen, Kampen, Seggio (60. Durdu), Carstensen (63.) Czajkowski, Saglam, Thiel, Demircan

Tore:
1:0 Nikolas Krause (61.), 2:0 Nikolas Krause (83.), 3:0 Nikolas Krause (87.)