Adler zieht ins Achtelfinale des Preußen-Cup ein
Samstag, den 23. Juli 2016
TuS 84/10 Bergeborbeck – SV Adler 0:3 (0:1)

preussencupDer SV Adler ist nach einem 3:0 Erfolg gegen TuS 81/10 Essen-Bergeborbeck in das Achtelfinale des Preußen-Cup eingezogen. Gino Seggio sorgte mit dem Halbzeitpfiff für die Pausenführung. (Spielzeit 2x30 Min.) Nach einem Foulspiel an Okan Demircan traf er per Freistoß aus knapp 20 Metern in den Winkel.

Im zweiten Abschnitt erhöhten Demircan und Seggio auf 3:0. In beiden Fällen bereitete Ralf Thiel den Treffer vor.

Normalerweise würde es jetzt zum brisanten Duell mit dem Nachbarn vom Hans-Wagner-Weg kommen, welche ungeschlagen erster der Gruppe G wurden. Allerdings verzichtet Arminia Klosterhardt auf die Teilnahme am Achtelfinale. Somit kommt es morgen (24.07.) zur Begegnung mit dem Bezirksligisten SuS Haarzopf. Anstoß auf dem Ascheplatz ist um 13:00 Uhr.