Überraschung nicht ausgeschlossen
Mittwoch, den 25. April 2018
KP-fb-nord-1718

Adler trifft im Halbfinale auf Sterkrade-Nord


Im Kreispokal-Halbfinale trifft der SV Adler heute Abend auf den Landesligisten Sterkrade-Nord. Die Gäste kann man aktuell als die zweite Kraft in der Oberhausener Fußball-Welt bezeichnen. Dazu weisen die Nordler im Jahr 2018 eine beeindruckende Bilanz auf. In 13 Pflichtspielen siegten die Sterkrader zehn Mal. Alles andere als ein Sieg der blauen wäre also eine riesen Überraschung.

Udo Hauner: „Nord ist für mich klarer Favorit. Aber ich weiß das wir uns zerfetzten werden und wenn wir die erste Hälfte gut überstehen, dann ist alles drin."

Die drei Niederlagen allerdings, mussten die Sterkrader in den letzten zwei Wochen einstecken. Die Gäste scheinen also nicht unverwundbar. Und überhaupt, gerade im Pokal konnte Adler die Nordler immer wieder ärgern. In der Saison 2015/16 gewann Adler in der 3. Runde mit 1:0 nach Verlängerung. Unvergessen das Pokalfinale im Jahr davor: Nach 0:2 Rückstand drehten die Rothebuscher das Spiel noch zu einem 4:2 Erfolg und sicherten sich somit den zweiten Pokalsieg in Folge. Anfang des Jahres setzte sich der SV Adler außerdem in einem Testspiel mit 2:1 durch. Die Hürde Sterkrade-Nord scheint also groß, aber nicht unüberwindbar.

Anstoß im Waldstadion ist um 19:30 Uhr.