Finale knapp verpasst
Sonntag, den 28. Januar 2018
Der SV Adler hat bei der Hallenstadtmeisterschaft, wie im Vorjahr den dritten Platz belegt.

72-1Emotionen pur im ViertelfinaleIn einem spannenden und emotionalen Halbfinale unterlag der SV Adler gegen Sterkrade-Nord unglücklich mit 6-7 nach 9m-Schießen. Tobias Hauner erzielte in der regulären Spielzeit den 1-1 Ausgleichstreffer. Im anschließenden 9m-Schießen um Platz 3 hatte der SV Adler gegen VFR 08 Oberhausen mit 7:6 das Glück dann auf seiner Seite. „Ich bin völlig zufrieden. Bei der Stadtmeisterschaft, ich weiß nicht wie viele Mannschaften da teilnehmen, dritter zu werden ist völlig OK." so Trainer Udo Hauner.

Bei der 32. Auflage wurde die Zwischenrunde souverän erreicht. Mit Siegen über GA Sterkrade (4:1), BV Osterfeld (5:1) und SG Oberhausen (4:0) ging es vor zwei Wochen als erster der Vorrunden-Gruppe 8 in die Zwischenrunde.



timopachTimo Pach und der Pokal für Platz 3

Hier gelang dem SV Adler gegen Sarajevo Oberhausen und Sterkrade 06/07 jeweils ein 3:2 Erfolg. Gegen Grün-Weiß Holten endete die Partie torlos. Das reichte erneut für den Gruppensieg und bescherte im Viertelfinale den FC Sterkrade 72 als Gegner. Auch hier ging es hoch her. Am Ende zog Adler durch Tore von Timo Pach (2) und Joel Goldberg mit 3:1 ins Halbfinale ein. „Haben wir gut gemacht. Wir waren glaube ich nur mit 6 Spieler nachdem Abdel sich noch verletzt hatte, von daher noch mehr Respekt an die Truppe." resümierte Hauner abschließend.

Neuer Stadtmeister wurde am Ende der SC 1920 Oberhausen mit einem 2:1 Finalsieg gegen die Spvgg. Sterkrade-Nord.




sc20Neuer Stadtmeister SC 20 Oberhausen - Glückwunsch an den Knappenmarkt