Beste Freitagabend-Unterhaltung
Freitag, den 13. April 2018

adlerosterfeldblauweissdingden
SV Adler Osterfeld - Blau-Weiß Dingden  3:3 (1:3)
13.04.2018 - 19:30
Bezirksliga Niederrhein Gr.6 – 28.Spieltag 2017/2018

bwd2

Am Abend trennten sich der SV Adler und Blau-Weiß Dingden im vorgezogenen Meisterschaftsspiel Unentschieden 3:3 (1:3). „Das war ein tolles Bezirksligaspiel heute." sagte Udo Hauner und lobte dabei vor allem Enes Türk und Manuel Werner.

Nach dem frühen Rückstand in der 6. Minute musste man schon böses erahnen, doch stattdessen übernahm Adler fortan das Kommando. Tobias Hauner hatte den Ausgleich gleich zweimal auf dem Fuß und auch Enes Türk scheiterte zunächst knapp. Doch nach 25 Minuten behielt Türk nach einer herrlichen Flanke von Tobias Hauner die Übersicht und erzielte den hochverdienten Ausgleich. Die Gäste zeigten sich jedoch gnadenlos effektiv und trafen vor der Pause noch zweimal. „Wir haben 1:0 zurückgelegen, haben dann aber 20 Minuten wo wir das Dingen komplett drehen können." ärgerte sich Hauner.

Adler ließ sich von dem unglücklichen Halbzeitrückstand aber nicht beirren und kämpfte sich zurück in die Partie. Bei einem Freistoß von Hauner konnte ein Gästespieler noch auf der Linie klären, doch kurz darauf steckte Manuel Werner auf Hauner durch und der vollstreckte diesmal eiskalt zum 2:3.

Beim Ausgleichstreffer leistete vor allem Enes Türk auf der Außenbahn ganz starke Vorarbeit. Hauner´s anschließender Schuss konnte der Gästetorwart danach nur abklatschen und der goldrichtig stehende Abdel Boukdir schob zum verdienten Ausgleich ein.
Keines der beiden Teams wollte sich jedoch mit dem 3:3 zufriedengeben. Ein Spiel mit offenen Visier war das Ergebnis. Während Kevin Strauch, man muss es kaum noch erwähnen, glänzend parierte, schnupperte Tobias Hauner auf der Gegenseite ebenfalls noch zweimal am Führungstreffer.

„Das Unentschieden ist unterm Strich vielleicht in Ordnung, aber ich fand, wenn einer das Spiel gewinnt, dann wir." befand Udo Hauner abschließend.

Tore: 0:1 Kevin Juch (25.), 1:1 Enes Türk (25.), 1:2 Timo Holtkamp (34.), 1:3 Mohamed Salman (43.), 2:3 Tobias Hauner (60.), 3:3 Abdelaziz Boukdir (68.)

Es spielten: Strauch – Pach, Pieritz, Werner, Golembiewski, Hauner, Türk, Ewemen (80.Durdu), Carstensen, A.Boukdir, Saglam (67. Cifdalöz)